Turnierheft zum Downloaden

Turnierheft 12. Bliestal Open 2021
Turnierheft_12.Bliestal_Open_2021.pdf
PDF-Dokument [6.2 MB]

12. Bliestal Open vom 17.8.20 - 22.8.21

Nach einer aufregenden Turnierwoche, mit spannenden und dramatischen Matches, ging die 11. Auflage der Bliestal Open zu Ende. Unter toller Kulisse und Sonnenschein boten die beiden Kontrahenten den zahlreichen Zuschauern ein hochklassiges Endspiel. Mit 6:4; 6:2 erspielte sich Simon Junk von der SG WMV Nordsaar seinen ersten Titel bei den Bliestal Open. Er bezwang den dreimaligen Finalteilnehmer Tim Focht, der bereits 2012 den begehrten Titel mit nachhause nehmen konnte.

Simon Junk hat während der Turnierwoche eine absolut konstante und souveräne Vorstellung gegeben. Er hatte in diesem Sommer auch schon einige Titel abgeräumt., unter anderem das A5 Herrenturnier in Augsburg. Wir sind sicher, dass wir von ihm noch einiges hören werden. Im Spiel um Platz 3 setzte sich Leon Berg vom TV 1886 Bexbach gegen Thomas Burgemeister mit 6:2 ; 6.4 durch. Auch die beiden hatten uns mit dramatischen Match-Tiebreaks schon tolles Tennis in den vorangegangenen Partien gezeigt.

 

Auch in der erstmalig ausgetragenen B-Runde gab es tolle Begegnungen zu bestaunen. Für das "kleine" Endspiel qualifizierten sich zwei Youngsters. Sebastian Ondas aus Kaiserslautern und Maximilian Kaspers aus Merzig. Am Ende ging der erste B-Rundentitel in die Pfalz an Sebastian. In diesem Sinne "Herzlichen Glückwunsch" Sebastian Ondas. Die beiden 14 und 15 jährigen Talente hatten uns während des Turniers und auch beim Endspiel tolle Ballwechsel und Emotionen gezeigt. Vielen Dank an Euch, so soll Tennis sein. Vielleicht ein Bliestal Open Sieger der Zukunft.

 

 

Im Jahr 2021 werden die Bliestal Open wieder in den  Sommerferien stattfinden. Wir haben uns für die gleiche Kalenderwoch wie im Vorjahr entscheiden. .

 

 

Seit 2010 finden nun die Bliestal Open auf der Anlage des TC Bliestal-Blickweiler statt. In diesem Jahr startet nun die 12. Ausgabe von Di. 17.8. bis So 22.8. des beliebten Turniers, mit fast 80 Meldungen in Spitzenjahren und vielen Top Spielern der Leistungsklasse LK1/ LK2 / LK3 und der Deutschen Rangliste. Das Turnier hat sich mittlerweile einen Namen bis weit in den südwest- deutschen Raum hinein gemacht. Die Spieler und Zuschauer genießen das einzigartige Flair auf der Anlage in Blickweiler. 

 

Die Bliestal Open können somit in Eurem Terminkalender schon wieder vorgemerkt werden.

 

Euer Vorstandsteam des TC Bliestal- Blickweiler-

Simon Junk (rechts) Sieger der 11. Bliestal Open

Moritz Pfaff (links) Sieger der 10. Bliestal Open

Tejas Chaukulkar Sieger 9. Bliestal Open
C. Hobgarski Sieger 8. Bliestal Open ( Es gab leider kein Endspiel in diesem Jahr)

C. Hobgarski (re.) Sieger 7. Bliestal Open 2016

Manuel Rieß, Sieger 6. Bliestal Open 2015
Tim Lorenz, Sieger 5. Bliestal Open 2014
Marc Herrmann, Sieger 4. Bliestal Open 2013
Tim Focht, Sieger der Bliestal Open 2012
Siegerpokal