Siegerehrung 12. Bliestal Open 2021

Turnierheft zum Downloaden

Turnierheft 12. Bliestal Open 2021
Turnierheft_12.Bliestal_Open_2021.pdf
PDF-Dokument [6.2 MB]

 

Herzschlagfinale bei den 12. Bliestal Open

 

Nicht nur das Wetter sorgte am Finalsonntag für Nervenkitzel. Den ganzen Tag zogen immer wieder Schauer durchs Bliestal. Doch pünktlich zum geplanten Auftakt zeigte sich die Sonne und das mit Spannung erwartete Finale konnte pünktlich um 16:00 beginnen. In diesem Jahr sah das Publikum in Blickweiler wohl eines der spektakulärsten Endspiele in der Geschichte der Bliestal Open. Mit Tim Focht (DR156) und Moritz Pfaff (DR126) standen sich die beiden top gesetzten Spieler im Endspiel gegenüber. Beide konnten sich den Titel in den vergangenen Jahren bereits ein Mal sichern und haben sich souverän ins Finale gespielt.

Im ersten Satz haderte Focht mit seinem Spiel und Moritz Pfaff konnte diesen letztendlich souverän mit 6:3 für sich entscheiden. Auch im zweiten Durchgang schien alles für Moritz zu laufen. Doch seine Führung konnte er nicht bis ins Ziel des zweiten Satzes retten. Focht spielte in dieser Phase sein bestes Tennis und zwang Pfaff in den Tie-Break. Mit unglaublichen Ballwechseln und Powertennis begeisterten die beiden die Zuschauer. Focht schaffte die Wende und holte sich den zweiten Durchgang mit 7:6.

Nun musste der Champions Tie-Break die finale Entscheidung über Sieg oder Niederlage bringen. Pfaff startete furios und war schnell mit 8:4 in Führung gegangen. Alles schien klar. Nach wenigen Minuten hatte sich Moritz zwei Matchbälle erarbeitet und war mit 9:7 kurz vom dem Ziel. Doch Tim Focht konnte sich auch aus dieser brenzligen Situation befreien und zeigte den begeisterten Zuschauern nochmal Tennis vom Allerfeinsten. Nach drei abgewehrten Matchbällen hatte Focht selbst beim Stand von 10:9 einen eigenen Matchball um seinen zweiten Titel bei den Bliestal Open klar zu machen. Dieser wehrte Moritz aber mit einem fulminanten Winner in die Rückhandecke seines Kontrahenten ab. Am Schluss konnte Moritz diesen von Spannung und Hochklassigkeit nicht mehr zu überbietenden Match-Tiebreak mit 12:10 für sich entscheiden.

Der TCB und seine Zuschauer ziehen den Hut vor den beiden Spielern und bedanken sich nochmals für dieses unfassbar dramatische Endspiel 2021.

 

 

Einen besonderen Dank richtete der 1. Vorsitzende, Thomas Uhl, bei der anschließenden Siegerehrung an alle Helferinnen und Helfer des Vereins, ohne die ein Turnier in diesem Rahmen nicht durchführbar sei. Vor allem dankte er auch den beiden Hauptsponsoren des Turniers, die Volks- & Raiffeisenbank Saarpfalz eG und dem Schuh- und Sporthaus Eifler. Beide unterstützen die Bliestal Open nun schon im 12. Jahr in Folge. Auch viele Blieskasteler und Blickweiler Unternehmen und Geschäfte helfen bei der Durchführung der Bliestal Open mit einer Annonce in unserem Turnierheft. Dafür "herzlichen Dank" an alle.

 

Euer Vorstandsteam des TC Bliestal e.V. -Blickweiler-

 

 

 

Simon Junk (rechts) Sieger der 11. Bliestal Open

Moritz Pfaff (links) Sieger der 10. Bliestal Open

Tejas Chaukulkar Sieger 9. Bliestal Open
C. Hobgarski Sieger 8. Bliestal Open ( Es gab leider kein Endspiel in diesem Jahr)

C. Hobgarski (re.) Sieger 7. Bliestal Open 2016

Manuel Rieß, Sieger 6. Bliestal Open 2015
Tim Lorenz, Sieger 5. Bliestal Open 2014
Marc Herrmann, Sieger 4. Bliestal Open 2013
Tim Focht, Sieger der Bliestal Open 2012
Siegerpokal